Videos

Video Sandro Luzzu A Tribute to Frank Sinatra

2016-10-30-SINATRA-Visual-700X420-px-GROUPON

Sandro Luzzu & Band:

 

Mack the knife:
Das Stück stammt aus der Dreigroschenoper von 1928, der Text stammt von Bertold Brecht und die Musik von Kurt Weill. In der englischen Version wurde es als “Mack the knife” mit dem Text von Marc Blitzstein weltberühmt.  Der Song wurde von beinahe allen Jazz-Größen gesungen – was in der Textversion hier sogar erwähnt wird. Der Text entspricht also nicht der Originalfassung von Marc Blitzstein, sondern einer späteren Version.

Mack the knife

 

Mr. Bojangles:
Die Geschichte eines Gelegenheitstrinkers, der sich mit Tanzen und Trinkgeldern über Wasser hält und immer wieder Zeit in Ausnüchterungszellen verbringt, stammt aus der Feder von Jerry Jeff Walker aus dem Jahr 1968. Berühmt wurde sie aber erst Anfang der 1970er Jahre, als die Nitty Gritty Dirt Band damit in die Top Ten der US-Charts kam. Der Song wurde vielfach gecovert und gehört inzwischen zu den Legenden des Swing. Mr. Bojangles

 

Come rain or come shine
Eine Liebeserklärung bei Regen und Sonne, in guten wie in schlechten Zeiten, in Reichtum oder Armut zueinander zu stehen….. Der Song, in den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts für das Musical St. Louis Woman geschrieben, ist einer der Jazzstandards und wurde vielfach interpretiert, u.a. von Größen wie Frank Sinatra oder Miles Davis.

Come rain or come shine

Italia con Amore- Shakespeare trifft Italo Hits

Was haben „Romeo und Julia“ und die Italo–Hits gemeinsam? Ganz einfach: es geht um Liebe. Das trifft sich gut, denn aufgrund eines Missverständnis tauchen am Eröffnungsabend im „Ristorante Azzurro“ zwei Schauspieler auf, die fest entschlossen sind, Shakespeare zu spielen. Der Sohn des Hauses hatte allerdings vor, den Abend mit seiner Life Band und vielen Italo Hits zu gestalten. Aber gemeinsam kommen Sie auf die geniale Idee, dass die Songs auch wunderbar zum Stück passen könnten.

Und was nicht passt, wird passend gemacht!

Susi oder So – Kaiserin von Österreich

Trailer Susi oder So – Kaiserin von ÖsterreichEine kleine Cover-Band will sich in Österreich für einen lukrativen Hotel-Job bewerben. Ihre Spezialität: Austro-Pop der letzten 40 Jahre. Doch die Termine wurden vertauscht. Eigentlich sollte an diesem Abend „Sissi“ gespielt werden. Das Publikum wartet bereits – und auch die bosnische Putzfrau, die sich doch schon so auf „ihre“ Sissi gefreut hat. Mit sanfter Gewalt überredet sie die Musiker, die Geschichte der schönen Kaiserin zu spielen – anderenfalls geht das Licht aus. Und siehe da, zu diesem Glanzstück österreichischer Geschichte passen auch perfekt die Songs von Reinhard Fendrich, EAV, STS, Falco und allen anderen Stars des Austro-Pop. Eine etwas andere „Sissi“, aber dafür umso musikalischer und umso lustiger. 

susi_content2